Chirotrance

Woher kommt die Chirotrance:
Die Chirotrance wird bei der Hypnose-Therapieverfahren angesiedelt. Was sie mit dieser gemeinsam hat ist, dass der Klient seine Blockaden im Unterbewusstsein bearbeitet. Die Trance ist ein natürlicher Zustand und bedeutet tiefe Entspannung. 

 

Schon die vedische Hochkultur bis zu Aborigines schöpfte aus den geistigen Urquellen, das belegen de Schriften im Sanskrit. Sie schienen unserer Zeit weit voraus was das Nutzen der Universellen Kraft angeht. 

Bei fast allen Naturvölkern finden sich Beschreibungen von hypnotischen Phänomenen die von Heilern angewendet wurden. 

In den hypnotischen Anwendungen, bei welchem auch der Heilschlaf eine wichtige Rolle einnahm, spielt bis heute der innere Heiler eine zentrale Rolle. Auch galt 1756 galt José Custodio de Faria, portugiesischer Priester als begründen der dynamischen Psychiatrie, welche zentrale Behandlungs-Elemente der heutigen Hypnosetherapie enthielt.

 

Wie funktioniert Chirotrance

Durch die gezielte Stimulation hypnogener Zonen am Körper, gelangt dieser ganz ohne Worte in seinen persönlichen Trancezustand. In diesem Zustand der tiefen Entspannung können intuitiv alte Blockaden/ Themen gelöst werden. Es kann zu Bildern, Zuckungen, usw. kommen, welcher Prozess bis zu 1 Stunde dauern kann.
Während dem Prozess ist die Behandlerin stets präsent, da auch Gefühle wie Trauer, Wut ,usw. aus dem Unterbewusstsein hervorkommen können.
Der Klient liegt bequem auf der Behandlungsliege oder auf einem Futon.
Nach der ersten Behandlung arbeitet das Unterbewusstsein noch bis zu 5 Tage sehr intensiv nach, was sich unter anderem in sehr lebendigen Träumen usw. zeigen kann.

 

Für wen eigne sich Chirotrance:
Diese Behandlungsmethode eignet sich grundsätzlich für alle Menschen die ein Thema in Ihrem Leben anschauen möchten.

Sie eignet sich ganz besonders für Menschen die nicht sprechen können oder wollen, wie z.B. Menschen mit Demenz, Menschen mit Hirnverletzungen, Menschen auf Intensivstationen, Menschen in Palliativen Situationen, Säuglinge, Kleinkinder usw.
Ebenfalls können Tiere erfolgreich behandelt werden, d diese noch über ein hohes Potenzial an feinstofflicher Wahrnehmung verfügen.

Wie lange dauert eine Sitzung?
Eine Erst-Behandlung  für Erwachsene dauert 1.5 bis zu 2 Std. inkl. Vor- und Nachgespräch.

Jene für Kinder 0.5 bis 1Std. plus Nachbesprechung und Instruktion der Eltern

Wie viele Behandlungen braucht es?
Grundlegend kann in 1 bis 2 Sitzungen ganz vieles aufgelöst werden. 

 


Fernbehandlung funktioniert top

Wie geht eine Fernbehandlung:

Ich arbeite mit oder ohne Bild, beides funktioniert sehr gut.
Ich führe die energetische Behandlung ohne direkte Berührungen durch sondern nur über die Behandlung im Energiefeld.
Es findet ein telefonisches Vorgespräch statt, danach startet die Sitzung.

Was muss ich dabei tun?
du legst dich an einen ruhigen Ort wo du ungestört bist. Schliesse deine Augen.
Du  wirst in einen Entspannungszustand kommen, möglicherweise Dinge fühlen, erleben, wahrnehmen. 
Du wirst von alleine wieder ganz wach werden und deine Augen öffnen. Danach werden wir wieder telefonieren.

 

Dauer dieser Sitzung:

Je nach Thema dauert diese Sitzung 1.5-2.5 Std. inkl. Vor- und Nachgespräch.

Was kostet diese Sitzung:
Hier findest du alle Preise

 


Chirotrance für Tierhalter & Tiere

Termine Region Thusis:

Erstanamnese und Chirotrance Tierhalter:

Pauschal CHF 270.00

Folgebehandlung Tierhalter Stundenansatz:
CHF120.00
Anamnese und Erst-Behandlung Tier CHF 120.00 /h

Folgebehandlungen CHF 80.00

Ort: Je nach Tier nach Absprache

KM-Spesen bis 20 KM inkl. 

Wegzeit: Bis 20 KM CHF 20.00

Danach CHF 1.50 / Min. und KM

 

 

Neu in Brunnen