Krebs ursächlich aufgelöst - vor 16 Jahren

Teneriffa statt Chemotherapie, Eigene Prozessarbeit an mit statt externe Substanzen konsumieren.

Im Jahr 2005 wurde ich durch die Diagnose Krebs aus meinem Alltag gerissen und gezwungen, mein Leben bewusst anzuschauen. 

Lieben Therapiekollegen verdanke ich es, dass ich mir Zeit nahm um zu fühlen und mich zu informieren was ICH will- welches MEIN Weg ist. 

Nachdem ich den ersten Schock überwunden hatte, entschied ich mich für einen völlig konträren Weg, fern der Schulmedizin. Trotz massiven Vorwürfen der damaligen Ärztin und obwohl niemand aus meinem familiären Umfeld oder Freundeskreis glaubte, das es funktioniert, flog ich nach Teneriffa. 

Beim Abflug war meine grösste Sorge nicht etwas der mögliche baldige Tod sondern " was mache ich mit der vielen freien Zeit, welche ich auf einen Schlag haben werde"? Wahnsinn oder?


In der Stille- alleine mit mir flossen viele Tränen - wie viele Jahre habe ich mich selbst nicht wahrgenommen, mich nicht geliebt, non stopp den Erwartungen im Aussen nachgerannt und mich mit Arbeit zugemüllt, damit ja keine Gefühle hochkamen. Im selbst kreierten hektischen Arbeits- und Familienalltag empfand ich mich oft als "Opfer" und suchte die Schuld für mein Stress im Aussen. 

Währenddem ich in der Tanztherapie, im Mediationsgarten und in vielen Stunden mit mir selber viele Blockaden aus der Vergangenheit auflösen durfte, kam ich mehr und mehr in mein eigenes "ICH".

Erst meine Krankheit zwang mich endlich hinzuschauen und hinzufühlen. 
Vergebungsarbeit, mein innere Kind zu lieben, mein künftiges Umfeld selber zu erschaffen, meine Kinder als meine grössten Lehrmeister (statt wie vorher meine grösste Belastung) zu sehen- so viel änderte sich in meinem Herzen und ich empfinde bis heute tiefe Demut und Dankbarkeit.

 

Gestärkt durch die Arbeit an mir selbst und reich an Erlebnissen, kehrte ich in die Schweiz zurück. Ich ging meinen Herzensweg - ohne Operation, ohne Chemotherapie und ohne Bestrahlung. Ich flog nochmals mit meinem damaligen Partner auf die Insel, um auch unsere Beziehung, die danach ein gutes Ende fand zu klären.

Ich meditierte, Machte regelmässig Yoga, absolvierte Ausbildungen im energetischen Heilen und in der Hypnosetherapie welche mich tief in meinem Mensch sein berührten. Ich begleite von da an Menschen mit ähnlichen Erfahrungen und Diagnosen mit meiner ganzen Erfahrung die ich selber gemacht und erlebt habe.

Drei Monate nach dem Aufenthalt auf Teneriffa war ich Befundfrei- sprich gesund.  

 

Durch die ursächliche Behandlung, die im auflösen der alten blockierten Gefühle und Glaubenssätzen bestand, wurde ich gesund.

Tönt einfach ist jedoch in unserer heutigen Welt eine grosse Herausforderung, da wir im Alltag unseren Gefühlen oft keinen Raum zugestehen.

Hören wir nicht auf sie, zeigen sie sich in körperlichen Symptomen wieder.

 

Ich liebe meine Arbeit, Menschen zu unterstützen, ihren eigenen Weg kennen zu lernen und ihn kraftvoll gehen zu können. 

 

Diese Erfahrung hat mir gezeigt, dass unser Unterbewusstsein alle Krankheitsursachen beinhaltet- aber auch die entsprechende Lösung dazu. Ich möchte alle Betroffenen ermutigen ursächliche Behandlungen und Hilfen anzunehmen und so körperlich und emotional gesund zu werden.

 

Krankheitsursachen einer Erkrankung liegen immer im Menschen selber. Entweder erkennt er schädigende Verhaltensweisen nicht oder er hat keine Kraft, diese zu verändern.

Schockerlebnisse aus früheren Zeiten sind oft tief im Unterbewusstsein gespeichert. Sie müssen zuerst ins Bewusstsein gerufen werden, bevor sie losgelassen werden können.

 

Wann schaust und fühlst du hin? Möchtest du mit mir über deine Erkrankung sprechen?
Dann melde dich hier für ein kostenloses Telefongespräch an.