Hypnosetherapie – die Alternative zur Behandlung von ADHS und ADS

 

 

Hypnosetherapie – die Alternative zur Behandlung von ADHS und ADS

Die Hypnosetherapie ist eine geeignete Massnahme, Verhaltensmuster im Unterbewusstsein zu verändern. Das Verhalten einer Person ist nicht nur von aussen wahrnehmbar, es wird durch Reaktionen Dritter ebenso beeinflusst.

 

 

Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen und einer sichtbaren Hyperaktivität unterliegen nicht nur dem Stress, ihre vermeintlichen Defizite bewältigen zu müssen. Sie stehen ebenso unter in Beziehung mit Eltern, Verwandten, Lehrern, die ihnen ein adäquates Verhalten abverlangen. Das Kind begegnet somit seiner eigenen Unfähigkeit und den nicht zu erfüllenden Anforderungen und Bewertungen seiner Aussenwelt. Stressfaktoren kumulieren sich, die die Symptome und Ausprägungen der Erkrankung häufig verschlechtern. Ungünstige Verhaltensmuster etablieren sich, die aufgelöst werden sollten.

 

Die Unterscheidung von zwei Begriffen

Immer häufiger wird bei Kindern die Diagnose ADHS oder ADS gestellt. Beide Begriffe führen im Alltag zu Unaufmerksamkeit und einem impulsiven Verhalten. Im Gegensatz zu ADS ist bei der ADHS zusätzlich ein hyperaktives Verhalten zu beobachten. Verträumt und in sich gekehrt oder ein typischer Zappelphilipp? Die Ausprägung der Merkmale ist für den Betrachter offensichtlich. Ein Kind, das an einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung leidet, kann verschlossen und in seine Gedanken versunken wirken. Hyperaktives Verhalten ist nicht immer äusserlich erkennbar, die ständigen Gedankenprozesse zeigen dennoch Formen einer nach innen gerichteten Hyperaktivität und ähneln somit in ihrer Symptomatik wiederum der Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung.

Auch im Erwachsenenalter sind Symptome wie chaotische Organisation, fehlende Ausdauer, mangelnde Beziehungsfähigkeit, viel Streit, Einzelgängertum, Suchterkrankungen, etc. Folgen dieser sog. Störung.

 

Der klassische Weg

der Behandlung einer Aufmerksamkeitsdefizitstörung ist nach entsprechender Diagnose durch umfangreiche Testverfahren in mittleren bis schweren Fällen die Verabreichung von Medikamenten. Methylphenidat (u.a. das bekannte Ritalin) findet als Arzneistoff mit stimulierender Wirkung Anwendung bei der Behandlung von Aufmerksamkeitsdefizitstörungen. Dieses Medikament wirkt sich hemmend auf die Neurotransmitter Dopamin und Noradrenalin aus und ähnelt mit dieser Wirkung der Gabe von Kokain. Auf neuronaler Ebene werden zwar ADHS-Symptome verringert. Die möglichen Nebenwirkungen sind allerdings zahlreich und reichen von Ermüdungszuständen bis hin zur Depression. Eine Verhaltenstherapie wird heute in den meisten Fällen begleitend angeboten.

 

Schulprobleme erfordern Lösungen

Die Diagnose Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom führt in unserem heutigen Schul-und Gesellschaftssystem nicht selten zu weiteren Problemen. Wenige Lehrer sind darauf geschult mit einem Kind umzugehen, das an dieser Störung wie Lernstörungen und Konzentrationsstörungen leidet, ja sie lernen nicht einmal wie ein Gehirn funktioniert!

Im Klassenverband ergeben sich weitere Probleme, denn Auffälligkeiten gehen auch an Mitschülern nicht ungesehen vorüber. Ob hyperaktiv oder in sich gekehrt, bei den betroffenen Kindern entsteht Druck zur Anpassung, die schulischen Leistungen liegen nicht immer im Normbereich, familiäre Auseinandersetzungen sind eine weitere Folge. Was liegt näher als unter ungünstigen Bedingungen Medikamente zu verabreichen, um Schulprobleme zu verringern und mögliche Verbesserungen der Situation zu erreichen?

 

Hypnosetherapie als Alternative 

Stress sollte bei beiden Störungen abgebaut werden, ungünstige Verhaltensmuster müssen aufgelöst werden. In der Hypnosetherapie ergeben sich meist bereits nach kurzer Zeit positive Veränderungen im Verhalten, die sich günstig auf das familiäre Klima auswirken. Kinder stehen einer Hypnose vorurteilsfrei gegenüber. lösungsorientiertes Denken und Handeln wird gestärkt und das Selbstbewusstsein so unterstütz, damit Diese mit den oft zahlreich vorhandenen Begabungen zu mehr Bestätigung und Ausgeglichenheit finden.  Erste Behandlungserfolge zeichnen sich meist bereits nach kurzer Zeit ab. Die Therapie ist auch für Erwachsene geeignet und daher ein Weg die eigenen Lebensbedingungen nebenwirkungsfrei zu verbessern – für ein stressreduziertes Leben. 

 

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0